Blackglasses
 

Kleine Verse zur guten Nacht

Wenn nichts anderes angegeben sind die Verslein von Uwe Barth.

2021-07-25 22:22

Auch hoch im Norden wird es dunkel
nach des Tages langem Schein,
die Augenlider werden schwerer
und ausruhen will ein jedes Bein.

Die Abenteuer dieses Tages
zaubern ein Lächeln auf dein Gesicht,
und gar nicht lang, da ist's geschehen,
hast du das Sandmännchen gesehen.

Nun schlafe tief, nun schlafe fest,
im weichen Bette, deinem Nest,
träum fein vom Lärm und vom Gekicher
ganz kusch'lig warm und sicher.

05.05.21 22:58

Die Dunkelheit verkündet Nacht,
zur Ruhe bette ich mich sacht,
gedenke meiner Freunde in der Stille,
die mich umhüllt und schläfrig wird bald schon mein Wille,
so senkt sich Schlaf wie eine Decke auf mich herab,
und schenkt mir Frieden und Vergessen,
und als letztes Dank ich sag an diesem Tag.

10.04.21 23:21

Gute Nacht,
bis der Morgen erwacht,
und küsst uns mit seinem goldenen Schein,
um Herz und Seele zu erfreun.

30.03.21 22:23

Zur guten Nacht,
da gebt fein acht,
das ihr nicht in das Bettchen macht.

28.02.21 23:31

Das Mondenlicht leis' zu mir spricht
und silbern' Träume mir verspricht,
mich leiten will durch meinen Schlaf,
an fremde Orte, und bin ich brav,
mir Wunder zeigen, Zauber wirken.

Und alle Wünsche mir erfüllen,
mir Glück und Seligkeit enthüllen,
was ich des Tages schwer entbehr',
die Sehnsucht stillen und viel mehr,
und Frieden schenken, all' das mir.

Kirsten Funke, 08.01.21 00:31

Schlafet wohl in weichen Kissen
Mögtet ihr auch nichts vermissen
Genießt die Wärme im trauten Heim
Denn draußen friert ein jedes Schwein
Möge euch der Schlaf erreichen
Und der Tag langsam verbleichen

05.01.21 23:57

Lasst Schäflein wandern
euch zu weisen
den Pfad ins Schlummerland,
lasst Sternlein wandern
übers Himmelszelt
zu der Träume bunter Welt,
den Mond lasst wandern
um zu wachen
über alles was nur zählt.

31.12.20 00:12

Schöne Träume,
ruhigen Schlaf,
ganz entspannt,
so ist es brav.

15.08.20 22:23

Den Tag vollbracht,
im Dunkeln sacht
den Traum entfacht
zur guten Nacht.

20.07.20 23:11

Eine neue Nacht bricht an,
und bringt uns Träume so verheißungsvoll,
wir wollen feiern, schmausen, schwelgen dann,
tanzen und singen, lachen und viel mehr,
wo keine Spur davon den Tag erreicht,
kein Spiegel eine Mahnung schreit,
denn uns das Licht des neuen Tages wecken soll.

12.06.20 23:01

Von Niedertracht genug geplagt,
sei diesem Tage abgesagt,
zur Ruhe betten will ich mich,
im süßem Traum dann finden dich.

13.06.20 22:20

Die Nacht bricht an, in Nah und Fern,
und wir gedenken unserer Freunde gern,
und wünschen ihnen stumm und im Gebet,
das Gute, Liebe, Schutz und Segen,
zur Nacht und auch auf allen ihren Wegen.

(ub)